top of page
Suche
  • melaniegiesler

Was bewirkt überhaupt die Tierkommunikation?


Was bewirkt überhaupt die Tierkommunikation?

Ich habe vor einiger Zeit eine Anfrage zur Tierkommunikation von einer Katzenbesitzerin erhalten. Die Katze hatte große Probleme mit dem Hinterbein und es stand eine OP an. Für die Tierbesitzerin ging es darum, zu erfahren, was die Katze sich wünscht. Wie sollte die OP ablaufen? Im Raum stand entweder eine Versteifung oder eine Amputation.

Im Kontakt mit der Katze erfuhr ich, dass sie in einem Vorleben einen schweren Unfall hatte, wo sie genau dieses Bein verloren hat. In diesem Leben war sie allein und musste dieses schwerer Leid ganz alleine stemmen. Das hat Verletzungen und Traumata bis auf die Seelenebene verursacht. Mit Unterstützung meiner Akasha Chronik konnte ich das seelische Leid energetisch bearbeiten und ihr Kraft geben, diese Situation noch einmal zu durchleben. In dieser Inkarnation hatte sie zwar keinen Unfall, aber es lief darauf hinaus wieder 'nur drei Beine' zu haben. Energetisch war Pina sehr verschlossen und ich kann mir vorstellen, ohne die Akasha Chronik wäre eine Kommunikation sehr schwierig bis unmöglich gewesen.

Es gab nach der ersten OP Komplikationen und die Wunde entzündete sich. Pina war noch nicht bereit zu erkennen, das sie ein wundervolles Leben führen kann, dass dieses Handicap nicht das gleiche Leid bedeutet und das es an der Zeit ist, mit diesem Trauma Frieden zu schließen und es zu heilen. Ich behandelte sie energetisch weiter und bekam den Impuls sie vor Ort zu unterstützen. Als ich bei ihr war, wendete ich, mit Unterstützung der Akasha Chronik, Quantenheilung an und ließ Energie und Farben durch ihren Körper fließen. Ich spürte deutlich die Blockaden und es dauerte ein bisschen, bis die Energie frei fließen konnte. Sie legte sich vor mich und ich konnte die entzündete Wunde mit Licht und Farben unterstützen. Ich stärkte ihre Selbstheilungskräfte. Die Besitzerin unterstützte sie mit allem was für den Körper wichtig war, Antibiotika in dem Fall aber auch Globuli. Zusätzlich zeigte ich der Besitzerin wie sie Pina selbst energetisch unterstützen kann.

Heute, einige Wochen später, geht es Pina richtig gut. Sie hat sich mit ihrer Situation arrangiert und kann damit das alte und schmerzhafte Trauma überschreiben. Sie hat eine wundervolle Besitzerin, die alles für sie tut und sie erkennt das sie nicht alleine ist.

Wie ich in anderen Posts schon beschrieben habe, ist kein Tier grundlos bei seinem Besitzer. In diesem Fall hat Pina ihrer Besitzerin dabei geholfen, zu erkennen, dass es mehr gibt als wir sehen können. Aber auch für Pina war es wichtig bei genau diesem wundervollen Menschen zu sein, die es ihr ermöglicht hat, das wirklich tiefe Trauma heilen zu können.

Vielen Dank liebe Leoni für dein Vertrauen und das ich diese Geschichte teilen darf


13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Seelengespräche

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page